Coaching in Berlin-Mitte

Wenn „es“ nicht so läuft wie Sie es gern hätten…


... hat es mehr mit Ihnen selbst zu tun als Sie glauben.
 

Weshalb hören Sie das jetzt vielleicht nicht gern? Weil Sie es womöglich so verstehen, als ob Sie „schuld“ an der Situation wären, die Ihnen nicht gefällt. Weil es Ihnen so erscheint, als hätten Sie wenig oder gar keinen Einfluss auf deren Veränderung. Sie sind nicht „schuld“, aber Sie tragen eine Mitverantwortung. Die gute Nachricht aber ist: wenn die Situation auch in Ihrer Verantwortung liegt, können Sie etwas daran ändern und fühlen sich ihr nicht mehr hilflos ausgeliefert. Welchen Unterschied macht es, wenn Sie am Lenkrad Ihres Lebensautos sitzen, statt handlungsunfähig im Kofferraum zu liegen? Sie haben mehr Einfluss als Sie denken!

Das Leben ein Eisberg?

 

 

 

 

 

 

 

 

Stellen Sie sich Ihr Leben als einen Eisberg vor, von dem nur ein Siebtel über der Wasseroberfläche sichtbar ist. Der große Rest, sechs Siebtel, liegt geheimnisvoll versteckt unter Wasser. Im übertragenen Sinn symbolisiert das obere Siebtel Ihre messbaren Ergebnisse im Leben (Ergebnisebene): Ihre Gesundheit, Ihre Finanzen, Ihr Liebesleben, Ihre Arbeitssituation, Ihr soziales Umfeld und vieles mehr. All diese Bereiche werden beeinflusst durch die unsichtbaren sechs Siebtel unter Wasser (Contextebene). Sie stehen - symbolisch betrachtet - für all Ihre Glaubenssätze und Denkmuster, die Sie im Laufe Ihres bisherigen Lebens angesammelt haben.

 

Dazu zählen auf jeden Fall eigene Schlussfolgerungen, die Sie aus bestimmten Situationen gezogen haben,. Sehr häufig aber finden wir Glaubenssätze oder Lebensweisheiten Ihrer Eltern, Geschwister, Partner etc., die Sie vielleicht ungeprüft übernommen haben. Meistens sind uns diese Muster nicht bewusst, sondern sie laufen automatisch ab. Ihretwegen handeln und reagieren wir wie wir es immer schon getan haben. Wenn „es“ dann wieder mal schief gegangen ist, fühlen wir uns unglücklich und machtlos.

Contextuelles Coaching® forscht gezielt auf der Contextebene, was zu Ihren Ergebnissen geführt hat. Solange Sie Ihre ungünstigen Glaubenssätze und Denkmuster nicht aufspüren, macht es wenig Sinn, auf der Ergebnisebene in wilden Aktionismus auszubrechen. Das merken Sie spätestens daran, wenn Sie nach einem euphorischen dreiwöchigen Start Ihr Sportprogramm frustriert wieder abbrechen.  Oder wenn Ihnen Ihr Geld zwischen den Fingern zerrinnt – trotz eines sorgfältig erstellten Finanzplans.

Wer „braucht“ ein Coaching? Niemand!
Wer profitiert von einem Coaching? Jeder!

Sie könnten auch fragen „Brauche ich einen Mercedes?“ Auch dann würde die Antwort „Nein“ lauten – ABER: es fährt sich bequemer in einem Mercedes als zum Beispiel in einem Kleinwagen.

Was wir bei unseren Mitmenschen mühelos als „Splitter im Auge“ erkennen, zeigt sich bei uns selber häufig als das bekannte „Brett vor dem Kopf“. Das ist normal! Für uns selber sind wir eher „betriebsblind“ und profitieren davon, wenn uns unser eigenes Verhalten einmal gespiegelt wird. Idealerweise kann das eine neutrale Person besser als Ihr Partner oder ein Ihnen nahe stehender Mensch, der womöglich auch noch Teil des Problems ist.

Mit welchen Problemen/Konflikten/Fragen können Sie zu mir kommen?

Mit allen! Denn Glaubenssätze und ungünstige Schlüsse, die Sie aus Erlebnissen Ihrer Vergangenheit gezogen haben, betreffen ja alle Bereiche Ihres Lebens. Und natürlich können auch hier Depressionen auftauchen.

Wichtig ist mir, dass Sie möglichst schnell in Ihre eigene Kraft und Eigenverantwortung kommen – dafür sind oft nur wenige Sitzungen nötig. Ich gehe davon aus, dass die Lösung bereits in Ihnen ist – und unterstütze Sie lediglich dabei, sie Ihnen zugänglich zu machen. Wie geschieht das? Hauptsächlich indem ich Ihnen ungewöhnliche Fragen stelle und mit Ihnen zusammen neue Perspektiven erarbeite. Sehr häufig liegen unseren Problemen Wertekonflikte zugrunde.

Was sind denn Wertekonflikte?

Kennen Sie Ihre wichtigsten Werte im Leben? Stehen Sie hierfür ein? Meine drei wichtigsten Werte sind Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit. Wann immer diese Werte im Alltag von anderen verletzt werden, fühle ich mich nicht gut und ein Konflikt bahnt sich an. Insbesondere sind sie eine Messlatte, an der ich meine Beziehungen (privat und beruflich) ausrichte.

 

Problematischen Situationen, die wir erleben – sei es in der Partnerschaft, im Beruf oder der Familie – liegt meist ein Wertekonflikt zugrunde. Wenn Sie sich an Ihren Werten orientieren, gelingt es leichter, Ihre Gefühle zu verstehen und „das Richtige“ zu tun. Häufig lassen wir uns aber von unseren Gefühlen leiten, die nicht immer ein guter Ratgeber sind.

Ein Beispiel:


Nehmen wir an, einer Ihrer wichtigsten Werte wäre Zuverlässigkeit.
Ihr Partner verspricht Ihnen immer wieder etwas Bestimmtes, was er aber nicht einhält. Sie sind sauer, trauen sich aber nicht, ihn zur Rede zu stellen. Weshalb nicht? Vielleicht weil Sie Angst vor seiner cholerischen Reaktion haben und glauben, nicht damit umgehen können. Vielleicht weil Sie im schlimmsten Fall fürchten, er könne sie verlassen und sie wären dann alleine. In beiden Beispielen lassen Sie sich von Ihrem Gefühl (Angst) leiten, anstatt sich an Ihren Werten zu orientieren. Dieses Verhalten schwächt dauerhaft Ihren Selbstwert.

Im Coachinggespräch ermitteln wir Ihre obersten Werte (und es gibt sehr viele!) und ordnen sie nach ihrer Wichtigkeit. Vielleicht leben sie einen davon bereits zu 100 %, während Sie einen anderen (z. B. Mut) gern stärken möchten. Hierzu gibt es dann bestimmte Übungen im Alltag. Das ist spannend, herausfordernd und macht Spaß, wenn Sie merken, dass Sie in Ihre Kraft kommen!

 

Und wenn wir gerade beim Thema Kommunikation (z. B. mit Ihren Liebsten) sind:

Wissen Sie, dass es unterschiedliche Liebessprachen gibt?

Um genau zu sein: es gibt die folgenden fünf, die vom Paartherapeuten Gary Chapman entdeckt wurden:

  1.    Worte der Anerkennung und Liebe

  2.    Zweisamkeit

  3.    Geschenke, die von Herzen kommen

  4.    Hilfsbereitschaft

  5.    Zärtlichkeit​

Bekommen Sie schon eine Idee, welches Konfliktpotenzial hier liegen könnte? Wenn beide Partner unterschiedliche Sprachen sprechen? Das ist gar nicht schlimm, Sie sollten sie nur kennen und wissen, welche Sprachen Sie und Ihr Partner bevorzugen.

Vielleicht sind Sie jemand, dem es sehr wichtig ist, täglich ein „Ich liebe Dich zu hören“. Wenn Ihr Partner aber eher auf dem Kanal „Hilfsbereitschaft“ funkt und Ihnen hin und und wieder den Müll hinunterträgt, werden Sie das nicht unbedingt als Liebesbeweis werten. Dies mag ein plattes Beispiel sein, aber ich denke, Sie verstehen, was gemeint ist. Es ist übrigens auch auf Ihre Kinder, Eltern, Freunde, Kollegen und Ihren Chef anwendbar!

Zielcoaching

Haben Sie ein Ziel, das Sie bislang noch nicht erreicht haben und bei dessen Verwirklichung Sie sich Unterstützung wünschen?​

Vielleicht war es gar kein typisches Ziel, sondern lediglich eine verkappte Aktivität? Zum Beispiel:

 

  • Umzug in eine neue Wohnung

  • Gesunde Ernährung

  • Abnehmen

Das alles sind eher Wünsche oder Vorhaben, richtige Ziele sind es nicht. Ein Ziel sollte konkret und messbar formuliert sein. Dabei hilft uns die „SMART“-Formel:

S – Specific (Spezifisch)

M – Measurable (Messbar)

A – Achievable (Erreichbar)

R – Realistic (Realistisch)

T – Time framed (Zeitrahmen)

Wir formulieren zusammen Ihr konkretes Ziel und falls Sie auf dem Weg zur Umsetzung stolpern, schauen wir gemeinsam, wo Sie sich möglicherweise unbewusst sabotieren.

Zeitmanagement

Ertappen Sie sich dabei zu denken, dass Sie viel zu wenig Zeit haben für all die Dinge, die Sie gern machen würden? Ein schlauer Mensch hat gesagt „Meditieren Sie täglich 30 Minuten. Wenn Sie keine Zeit haben, meditieren Sie täglich 60 Minuten.“ Was im ersten Moment sehr widersprüchlich klingt, birgt eine tiefere Wahrheit. Wer täglich meditiert, ist nicht nur in der Ausrichtung seines Tagesablaufs klarer und strukturierter und schafft mehr in kürzerer Zeit.

Bitte schreiben Sie mir!

Alexandra Friedhoff
Kuglerstraße 8
10439 Berlin

info@alexandrafriedhoff.de

 

+49 30 42804192
+49 151 54629783

Schreiben Sie mir und buchen Sie einen Termin